Waldbad Polenz – Badespaß – Tourismus – Events

Ergänzung zum SZ-Artikel "Emotionaler Kampf ums Waldbad

Im genannten SZ-Artikel zur letzten Stadtratssitzung in Neustadt i.Sa. heißt es u.a. " ...den Zorn der Einwohner bekamen Bürgermeister und Stadträte ...zu spüren. Sie warfen dem Gremium vor, über ihre Köpfe hinweg zu entscheiden."

Diese Formulierung ist (sicher unbeabsichtigt) etwas unglücklich, denn die Gesamtsituation stellte sich - was die Rolle des Stadtrates betrifft - doch etwas anders dar:

1) die ursprüngliche und dann vom Stadtrat einstimmig verhinderte Beschlußvorlage wurde von der Stadtverwaltung mit dem Bürgermeister an der Spitze eingereicht, nicht von einzelnen Abgeordneten oder einer Fraktion des Stadtrates!

2) die berechtigten Einwände der Einwohner wurden gem. Tagesordnung vor der Abstimmung vorgebracht, sicher nicht ganz ohne Wirkung...

ABER:

3) bereits vor der Sitzung gab es zum Thema Waldbad zahlreiche Gespräche meinerseits mit anderen Abgeordneten und logischerweise auch zwischen Stadträten untereinander

4) im Ergebnis der Gespräche zeichnete sich schon vor der Sitzung ab, dass eine Mehrheit im Stadtrat die Vorlage der Verwaltung so nicht bestätigen wird.

FAZIT:

Bürgerschaft und Stadträte sprechen zum Thema Waldbad Polenz offenbar die gleiche Sprache, was mit dieser Deutlichkeit vielleicht nicht unbedingt zu erwarten war!

Das läßt mich sehr hoffen, dass auch in Zukunft bei schwierigen Entscheidungen tragfähige kompromisse gefunden werden - nicht nur für's Waldbad ...!

Bernd Mutscher

Stadtrat Neustadt i.Sa.

Zurück